Künstler  2021  2020  2019  2018  2017  2016  2015 

   


Samstag, 4. September 2021  
Eternum Saxophonquartett



Filip Orlovic (Baritonsaxophon), Ajda Antolovic (Tenorsaxophon),
Anna-Marie Schäfer (Sopransaxophon), Eva Kotar (Altsaxophon)

Foto: Ira Weinrauch

Das Eternum Saxophonquartett gehört zu den aufstrebenden jungen Ensembles in Deutschland. 2015 gegründet, lernten sich die vier Musiker an der Kölner Musikhochschule in der Klasse von Prof. Daniel Gauthier kennen. Sie nahmen auch gemeinsame Unterrichte bei den Saxophonisten Sebastian Pottmeier, Christian Wirth und dem Signum Saxophonquartett. Ihr Solostudium absolvierten alle Ensemblemitglieder mit Auszeichnung. Seit Oktober 2019 setzen sie ihre Ausbildung in einem Kammermusikstudium bei Prof. Georg Klütsch (1978-1995 Solofagottist der Bamberger Symphoniker), ebenfalls in Köln, fort.

Einen weiteren Schritt in ihrer Karriere erreichten die Musiker, als sie im Sommer 2018 die Jury der „Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung“ von ihrer Leidenschaft zur Kammermusik überzeugen konnten. 2019 erfolgte eine erneute Aufnahme bei „Live Music Now“ für die folgenden 3 Jahre. 2020 wurde das Quartett für die Konzertreihe „Best of NRW“ ausgewäht. Das Eternum Quartett konzertiert deutschlandweit und im europäischen Ausland.

Durch seinen unverwechselbaren Klang hebt es sich von anderen Ensembles ab; dieser besticht durch Wärme und Variabilität, durch die perfekte Verschmelzung seiner vier Instrumente, die jedes Konzert zu einem einmaligen Erlebnis machen. Mit ihrer charmanten und energiegeladenen Art zu musizieren, suchen sie den Kontakt zum Publikum und begeistern ihre Zuhörer. Bereits 2016 wurde das Quartett in das Förderprogramm von „Yehudi Menuhin - Live Music Now Köln e.V.“ aufgenommen.

Um ihre Musik weiter in die Welt zu tragen, ist als internationales Debut eine Tournee nach Serbien, Kroatien und Slowenien (2021) geplant. Das Eternum Quartett zeichnet sich des weiteren dadurch aus, dass es stets neue Impulse bei anderen Instrumentalisten sucht. So konnten sie ihren Ensembleklang und musikalische Expertise durch die Arbeit mit Han-An Liu (Harfe), Christian Wetzel (Oboe), Barnabas Kelemen (Violine) und Premysl Vojta (Horn) vervollkommnen.

Sie spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Erkki-Sven Tür, György Ligeti und George Gershwin großenteils in Bearbeitungen für Saxophonquartett von Katsuki Tocchio (Bach), Fabio Oehrli (Ligeti), Sylvain Dedenon (Gershwin)

Foto: Ira Weinrauch

 Hauskonzert

(Nur für Mitglieder und Gäste)