Musikfest Kassel 2019 – Plakatmotiv

International renommierte und gefeierte Künstlerinnen und Künstler sind 2020 zu Gast beim Musikfest. Allen voran die Pianistin Ragna Schirmer, die unserem Festival seit Jahren verbunden ist: sie wird ein zweites Mal in Kooperation mit der Puppenbühne Halle mit einem höchst ungewöhnlichen künstlerischen Projekt aufwarten. »Konzert für eine taube Seele« ist vieles zugleich: Performance, Klavierabend, Puppentheaterstück, eine nur scheinbar fiktive biografische Skizze über das Leben und Schaffen von Maurice Ravel. Sie stellt eine ergreifende Reflexion über die Vergänglichkeit von Mensch und Musik dar; und sie beschreibt in dieser Form zugleich auf einzigartige Weise die Tragik eines Komponisten, der – wie Beethoven – in seinen letzten Lebensjahren das verliert, was seinen zentralen Lebensinhalt ausmacht: die Musik.

Mit von der Partie in diesem Musikfest-Jahr ist der junge Piano-Star Alexej Gorlatch, der seit einigen Jahren im Sturm die großen Konzertpodien erobert hat und das Vogler Quartett, eines der bekanntesten und rangältesten deutschen Streichquartette. Hinzu tritt das Morgenstern Trio, auf dessen Wiederkehr das Publikum nach seinen umjubelten Auftritten in den Vorjahren bereits ungeduldig wartet. Im Finale wird ein Musiker der Sonderklasse auftreten: So darf sich das Publikum auf Fedor Rudin freuen, den russisch-französischen Stargeiger, der bereits in jungen Jahren zum Konzertmeister der Wiener Philharmoniker berufen und mit Preisen sowie enthusiastischen Kritiken überhäuft wurde.

Wenn das Musikfest 2020 nicht den Jubilar Beethoven im Titel führt, so hat dies gute Gründe. Zu stark ist der Name überlagert von Legenden, gewohnten Wahrnehmungen, traditionellen Sichtweisen, popkulturellen Assoziationen, institutioneller Pflege und nicht zuletzt kommerziellen Aspekten, als dass überhaupt eine unvoreingenommene Sicht auf ihn möglich erscheint. Leben und Werk dieses glorifizierten und gedemütigten, missverstandenen und angebeteten Klassikers werden gleichwohl Gegenstand kritischer Befragung sein. Der Seitenlichtsaal der documenta-Halle erweist sich hierbei abermals als splendider Aufführungsort, dessen überwältigende Raum- und Klangästhetik nur im Rahmen des Musikfestes in dieser bestechenden Form erlebt werden kann.

Mit seinem bewährten auf Kommunikation und Kreativität setzenden Konzept ist das Musikfest Kassel in der documenta-Halle genau der richtige Ort, um in unterschiedlichen Formaten – von Konzerten über interaktive Veranstaltungen, öffentliche Proben, Einführungsveranstaltungen mit Schülerinnen und Schülern bis hin zu den profunden Beiträgen des Programmbuchs – den Zugang zur klassischen Musik durch diese Erweiterungen zu bündeln und damit auf einen leichter erfahrbaren Nenner zu bringen. Natürlich gehört dazu auch der Video-Wettbewerb Classic-Clip, der in mittlerweile sechs Ausschreibungen Werke klassischer Musik zum Gegenstand kreativer Auseinandersetzung gemacht hat. Eine repräsentative Auswahl von rund 200 Filmen aus den Jahren 2009 bis 2018 wird in den Videokabinetten der documenta-Halle präsentiert. 
 



 

  Musikfest Kassel 2020  |  Programm 
Musikfest Kassel 2020
Veranstalter: Konzertverein Kassel   |   Schirmherr: Oberbürgermeister Christian Geselle

 
 
 
Kooperationspartner
Mit freundlicher Unterstützung durch
 
Vorstand des Konzertvereins KasselVorstand des Konzertvereins Kassel:
Walter Lehmann, Petra Woodfull-Harris, Karl Gabriel von Karais (Foto v.l.n.r.)
Beirat: Johannes Mundry, Sabine Schaub, Helmut Simon