Musikfest Kassel 2019 – Plakatmotiv

Das Musikfest Kassel sollte in diesem Jahr zum neunten Mal stattfinden. Konzerte mit namhaften Interpreten und Ensembles, audiovisuelle Kunstwerke und interaktive Rahmenveranstaltungen sollten die Grundidee unseres Festivals weiterentwickeln: klassische Musik in einem aktuellen Präsentationsrahmen neu zu erleben.
Aktueller als dieser Ansatz war leider die Verbreitung der Viruspandemie seit März 2020, die das Konzertleben international zum Erliegen gebracht hat. Dies macht es unvermeidlich, auch das Musikfest abzusagen.
Wir arbeiten allerdings daran, im April 2021 das geplante Programm stattfinden zu lassen.

Wenn auch noch Warten angesagt ist, so kann man sich doch bereits auf die Konzerte und auf die international gefeierten Künstlerinnen und Künstler beim Musikfest Kassel 2021 freuen.  Allen voran auf die Pianistin Ragna Schirmer, die sich schon seit vielen Jahre unserem Festival verbunden fühlt: in Kooperation mit dem Puppentheater Halle wird sie zum zweiten Mal mit einem  ungewöhnlichen künstlerischen Projekt aufwarten. »Konzert für eine taube Seele« ist vieles zugleich: Performance, Klavierabend,  Puppentheaterstück. Eine fiktive biografische Skizze, die die Vergänglichkeit von Mensch und Musik und die Tragik eines Komponisten beschreibt. Denn Ravel verliert – wie Beethoven – in den letzten Lebensjahren das, was seinen zentralen Lebensinhalt ausmachte: die Musik. 

Ebenfalls mit von der Partie ist der junge Piano-Star Alexej Gorlatch, der seit einigen Jahren nach einem spektakulären Sieg beim ARD-Musikwettbewerb 2011  die großen Konzertpodien erobert. Zudem das Vogler Quartett, eines der bekanntesten deutschen Streichquartette, das in dreißig Jahren gemeinsamen Konzertierens ein kaum zu überbietendes Maß an Präzision, Präsenz und musikalischem Ausdruck erworben hat. Das Morgenstern Trio, auf dessen Wiederkehr das Publikum nach seinen umjubelten Auftritten beim Musikfest bereits ungeduldig wartet, wird erneut zu Gast sein. Im Finale kann man schließlich einen jungen Ausnahmemusiker kennenlernen:  Der Geiger Fedor Rudin, in jungen Jahren bereits Konzertmeister der Wiener Philharmoniker und überhäuft mit Preisen sowie enthusiastischen Kritiken, wird sein Debut in Kassel geben. 

Der Seitlichtsaal der documenta-Halle ist ein außergewöhnlicher Veranstaltungsraum, dessen beeindruckende Raum- und Klangästhetik nur im Rahmen des Musikfests als Konzertsaal erlebt werden kann. Es ist der passende Ort, um Neues zu erproben. Dazu gehört der Video-Wettbewerb Classic-Clip im Rahmenprogramm des Musikfests, der in mittlerweile sechs Ausschreibungen Werke klassischer Musik zum Gegenstand kreativer Auseinandersetzung gemacht hat.  Über 200 Arbeiten aus Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz,  Tschechien, Russland, Brasilien und Japan und China sind in den letzten Jahren eingereicht worden. Eine Auswahl dieser Filme aus den Jahren 2009 bis 2018 wird in den Videokabinetten der documenta-Halle präsentiert. Eine Neuausschreibung ist in Planung. (www.classic-clip.de)

 
 



 

  Musikfest Kassel 2020  |  Programm 
Musikfest Kassel 2020
Veranstalter: Konzertverein Kassel   |   Schirmherr: Oberbürgermeister Christian Geselle

 
 
 
Kooperationspartner
Mit freundlicher Unterstützung durch
 
Vorstand des Konzertvereins KasselVorstand des Konzertvereins Kassel:
Walter Lehmann, Petra Woodfull-Harris, Karl Gabriel von Karais (Foto v.l.n.r.)
Beirat: Johannes Mundry, Sabine Schaub, Helmut Simon